Kultur : Kurzmeldungen

-

KULTURNACHRICHTEN

In HoChi-Minh-Stadt , der ehemaligen südvietnamesischen Hauptstadt Saigon, wird demnächst ein deutsches Kulturzentrum eröffnet. Der Vertrag wurde gestern im Auswärtigen Amt in Berlin unterzeichnet. Das neue Kulturzentrum soll der großen Nachfrage der Vietnamesen an Deutschkursen und Informationen über den Studien- und Forschungsstandort Deutschland Rechnung tragen. Geleitet wird das Haus gemeinsam vom Deutschen Akademischen Austauschdienst und dem Goethe-Institut. Diese „neue Form der Zusammenarbeit“ könne „beispielhaft auch für andere Standorte sein“, betonten die Generalsekretäre des DAAD und des Goethe-Instituts, Christian Bode und Andreas Schlüter. ddp

HA Schult will die CDU-Chefin und mögliche Kanzlerkandidatin Angela Merkel porträtieren. Der Aktionskünstler betrachtet sie als die „weltweit berühmteste lebende Deutsche“, und: „Sie ist die deutsche Frau, die in aller Welt die meiste Beachtung findet, von Schanghai bis Kapstadt“, sagte Schult in Köln. Schult ist besonders für seine „Müllmenschen“-Skulpturen berühmt. Schult fügte hinzu: „Dass Merkel die größte Hoffnungsträgerin für Deutschland ist, zeigt den Zustand unserer Nation und wie durchschnittlich heute Politiker sind.“ dpa

Wouter Hoekstra, der designierte Intendant der Münchner Philharmoniker, hat sich am Mittwoch dem Münchner Stadtrat präsentiert. Seine endgültige Berufung soll noch vor der Sommerpause erfolgen. Hoekstra will die internationale Position des Orchesters verbessern. Die Münchner Kulturreferentin Lydia Hartl sagte, der Musikmanager werde ein „starker Intendant“ neben einem „starken Generalmusikdirektor“ Christian Thielemann sein und die klassischen Aufgaben der Geschäftsführung mit denen der künstlerischen Leitung verbinden. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar