Kultur : Larry Flynt bietet Kenneth Starr Job beim "Hustler" an

US-"Pornokönig" Larry Flynt hat sich beeindruckt von der Schamlosigkeit des Starr-Berichts zur Lewinsky-Affäre gezeigt und dem Sonderermittler einen Job bei seinem Sex-Magazin angeboten.Nach "aufmerksamer Lektüre" des Berichts über die Sex-Affäre zwischen US-Präsident Bill Clinton und Monica Lewinsky "bin ich beeindruckt von der geilen und voyeuristischen Natur Ihrer Arbeit", schrieb Flynt in einem am Mittwoch in Los Angeles veröffentlichten Brief an Kenneth Starr."Die Qualität und die Quantität des Materials, das Sie zusammengetragen haben, übertreffen noch die pornographischen Belege", die das Sex-Magazin "Hustler" in diesem Monat enthalte, fügte der Herausgeber der Zeitschrift süffisant hinzu.Flynt "beglückwünschte" den sich äußerst puritanisch gebenden Starr dazu, daß er "die Türen der Bibliotheken und Schulen für die pornographische Literatur geöffnet" habe.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben