Lausitzer Opernsommer : Premiere in Cottbus

Mit dem Mozart-Werk "Die schlaue Heuchlerin" wird am Freitag in Cottbus der 15. Lausitzer Opernsommer eröffnet.

Cottbus - "Die erste abendfüllende Oper Mozarts zeigt bereits das ganze Spektrum seiner kompositorischen Genialität", sagte der künstlerische Leiter des Lausitzer Opernsommers, Richard Hughey, in Cottbus.

Für das besondere Musik- und Theatereignis unter freiem Himmel hat das Ensemble des Lausitzer Opernsommers mehrere Wochen intensiv geprobt. Die sieben Solisten sind Schüler und Absolventen der Musikhochschule "Carl Maria von Weber" in Dresden. Bereits zum vierten Mal hintereinander steht Wolf-Dieter Gööck am Regiepult. Das Hochschulorchester der Technischen Universität Dresden musiziert unter Leitung von Richard Hughey.

Für den Lausitzer Opernsommer 2006 steht ein Budget von rund 50.000 Euro zur Verfügung. Im Vorjahr kamen über 1300 Opernfreunde zu den Aufführungen am Branitzer Pückler-Schloss. Für dieses Jahr wurden bereits über 800 Karten im Vorverkauf abgesetzt. In der romantischen Kulisse des Schlosses sind nach der Premiere noch zwei weitere Aufführungen am Samstag und Sonntag vorgesehen. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar