Kultur : Lauter Sauereyen

Am 27. Januar 1756 erblickte Wolfgang Amadeus Mozart das Licht der Welt. Bis zu seinem 250. Geburtstag hören wir ihn täglich

-

Ich johannes Chrisostomus Amadeus Wolfgangus sigismundus Mozart giebe mich schuldig, daß ich vorgestern, und gestern (auch schon öfters) erst bey der nacht um 12 uhr nach haus gekommen bin; und daß ich von 10 uhr an bis zur benennten stund beym Canabich, in gegenwart und en Compagnie des Canabich, seiner gemahlin und Dochter, h: schatzmeister, Ramm, und Lang, oft und - - nicht schweer, sondern ganz leichtweg gereimmet habe; und zwar lauter Sauereyen, nemmlich vom Dreck, scheissen, und arschlecken, und zwar mit gedanken, worten und - - - aber nicht mit wercken. ich hätte mich aber nicht so gottloß aufgeführt, wenn nicht die Rädl=führerin, nemlich die sogenante lisel mich gar so sehr darzu annimiret und aufgehezt hätte; und ich muß bekennen, daß ich ordentlich freude daran hatte. ich bekenne alle diese meine sünden und vergehungen von grund meines herzens, und in hofnung, sie öfter bekennen zu dürfen, nimm ich mir kräftig vor, mein angefangenes sündiges leben noch immer zu verbessern; Darum bitte ich um die heilige dispensation, wenn es leicht seyn kann; wo nicht, so gilt es mir gleich, denn das spiell hat doch seinen fortgang.

(Mannheim, den 14. - 16. November 1777, aus einem Brief an den Vater)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben