Lech Walesa : "Grass soll auf Ehrungen verzichten"

Polens Expräsident und Friedensnobelpreisträger Lech Walesa hat Günter Grass aufgefordert, von sich aus auf sämtliche Ehrungen in Polen zu verzichten.

Hamburg - "An seiner Stelle würde ich darauf verzichten", sagte Walesa der "Bild"-Zeitung. Grass schulde den Polen eine Erklärung dafür, dass er erst jetzt über seine Mitgliedschaft in der Waffen-SS Auskunft gegeben hat. "Ich finde, er sollte für uns Polen Worte der Erklärung finden. Er sollte sich äußern", sagte Walesa.

Er sei "enttäuscht über diese Enthüllung", betonte der polnische Expräsident und fügte hinzu: "Ich erkenne an, dass Grass sich jetzt offenbart und seinen Dienst in der Waffen-SS eingestanden hat. Aber es bleibt die Trauer darüber, dass dies erst so spät geschah."

Grass ist Ehrenbürger der Stadt Gdansk (Danzig) und erhielt in Polen unter anderem die Ehrendoktorwürden der Universitäten Gdansk und Poznan (Posen) sowie den Samuel-Bogumil-Linde-Literaturpreis der Stadt Thorn (Torun). (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar