Kultur : Leibniz-Institut: Wissenschaftsclips online

cct

Unter dem Projektnamen "digiclip" will das Institut bis Jahresende rund 135 Stunden Filmmaterial der beliebtesten Szenen digital aufbereitet im Internet verfügbar machen. So soll es in Zukunft möglich sein, die Filmszenen per Datenübertragung großformatig ins Klassenzimmer beziehungsweise in den Hörsaal zu projizieren. Laut Projektleiter Michael Hanisch soll das Angebot frei zugänglich sein: Die wissenschaftliche Videothek wird zunächst rund 1 000 Videoclips für Wissenschaft und Medien, aber auch für interessierte Einzelnutzer bereithalten. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert das Projekt mit fast fünf Millionen Mark. Einen Vorgeschmack auf das küftige Angebot gibt es schon jetzt unter www.cells.de zu sehen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar