Leipzig : Bach-Direktor wird in London ausgezeichnet

Der Direktor der Stiftung Bach-Archiv Leipzig, Christoph Wolff, erhält heute in London den Bachpreis der Royal Academy of Music. Er wird für seinen herausragenden Beitrag zur Erforschung des Lebens von Johann Sebastian Bach geehrt.

Leipzig/London - Der Preis wird in diesem Jahr zum ersten Mal vergeben und ist mit umgerechnet knapp 15.000 Euro dotiert. Wolff hat sich in der Fachwelt durch seine mittlerweile zum Standardwerk avancierte Bach-Biografie einen Namen gemacht.

Die Gründung des Bach-Archivs erfolgte im Jahr 1950 anlässlich des 200. Todestages des Komponisten. Ziel war es, die originalen Bach-Manuskripte und historischen Dokumente, die in Leipzig verstreut waren, zusammenzuführen und sachgemäß zu verwahren. Die Forschungsaktivitäten konzentrieren sich inzwischen nicht mehr nur auf Johann Sebastian Bach, sondern beziehen die gesamte Bach-Familie vom 16. bis ins 19. Jahrhundert und deren musikalisches Umfeld mit ein. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben