Kultur : Leipziger Buchmesse weiter auf Wachstumskurs

-

Trotz der anhaltenden Krise in der Verlagsbranche legt die Leipziger Buchmesse (20. bis 23. März) in diesem Jahr noch einmal zu. Allein rund 1900 Aussteller aus 28 Ländern stehen für das „kleine, aber feine Plus“, wie Messe Projektleiter Oliver Zille am Donnerstag in Berlin sagte. Zille, der den Zuwachs auf zwei Prozent bezifferte, dementierte gleichzeitig die Gefährdung der Messe durch einen möglichen Rückzug bisheriger Partner. Sowohl die Partnerschaft mit dem Haus Bertelsmann als auch mit 3SAT werde fortgesetzt.

Die Buchmesse erweitert in diesem Jahr ihren Ausstellerkreis um die Schweiz, die mit 90 Verlagen präsent sein wird. Neu ist auch der Themenschwerpunkt „Reisen“. Eine „deutliche Erweiterung“ wurde im Bereich der osteuropäischen Literatur angekündigt, wo erstmals wieder alle baltischen Staaten vertreten sind. Mit 30 Autoren zeigt auch Russland eine deutlich stärkere Präsenz. Unter dem Motto „Willkommen zu Hause – Europa im Übergang“ widmet sich das „Autorenspecial 2003“ den Literaturen der EU- Beitrittsländer. Acht Autoren werden dazu in Essays und Gesprächen ihre Sicht auf das sich wandelnde Europa vorstellen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben