Kultur : Lempertz zeigt in Berlin Fotos zur Frühjahrsauktion

-

Die Narbe ist winzig. Ein kreisrundes Überbleibsel einer Impfung, doch sie gibt den ansonsten makellosen Badekappenschönheiten, die F.C. Gundlach 1966 vor den Pyramiden von Gizeh in Szene setzte, etwas überaus Menschliches (Schätzpreis 3000 Euro). Die Fotografie wird am 24. April bei Lempertz in Köln versteigert und ist – wie nahezu das gesamte Konvolut der Auktion – heute und morgen in der Berliner Repräsentanz des Auktionshauses zu sehen (Linienstraße 153). Auch zahlreiche französische Fotografien aus dem 19. Jahrhundert sind dabei, Klassiker wie Sasha Stone mit Frauenakten aus dem Jahr 1933 (8000 Euro) und Albert RengerPatzsch, dessen Fassadenbild „Häuser an der Wankenitz-Mauer in Lübeck“ ebenfalls auf 8000 Euro geschätzt wird, sowie viele Zeitgenossen. Wolfgang Tillmans etwa, der eine fröhlich-chaotische Gruppe von Freunden in Italien im Bild festhielt (3300 Euro). Nicht alles findet an den Wänden Platz, doch wer ein Paar weißer Handschuhe anzieht, darf auch die Schatzkisten öffnen. wit

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben