• Potsdamer Neueste Nachrichten
  • Bootshandel
  • Qiez
  • zweitehand
  • twotickets
  • Berliner Köpfe
  • wetterdienst berlin

Leserdebatte : Die besten Rock-Platten aller Zeiten

07.09.2011 16:15 Uhrvon
Vom US-Musikmagazin «Rolling Stone» wurde er zum besten Gitarristen aller Zeiten gewählt. Wie steht der Musiker in H.P. Daniels Gunst?Bild vergrößern
Vom US-Musikmagazin «Rolling Stone» wurde er zum besten Gitarristen aller Zeiten gewählt. Wie steht der Musiker in H.P. Daniels Gunst? - Foto: dpa

Rock 'n Roll ist keine Musikrichtung. Rock 'n Roll ist eine Lebenseinstellung. – Musikliebhaber H.P. Daniels stellt zur Berlin Music Week seine Top Ten der besten Rockalben zur öffentlichen Debatte. Kommentieren und diskutieren Sie mit!

10. The Byrds - Sweetheart Of The Rodeo (August 1968)

1968 galt Country-Musik in Kreisen zornig aufbegehrender junger Rockfans und Hippies noch als schwer konservativ, hinterwäldlerisch und "uncool". Bis die Byrds mit Gram Parsons als neuem Mitglied ihr markantes zwölfsaitiges Dingel-Dängeln und späteren Spacerock umfärbten zu purer Countrymusik mit dominanter Pedal-Steel-Gitarre, Banjos, Fiddles und Akustikgitarren. Dieses Album bahnte den Weg für Gram Parsons "Cosmic American Music", für die Flying Burrito Brothers, Emmylou Harris, Elvis Costello, Lucinda Williams. Bis zum "Alt.Country" von Uncle Tupelo, The Jay-hawks, Wilco, Whiskeytown, Ryan Adams und unzähligen anderen.

9. The Band - Music From Big Pink (Juli 1968)

In einer Zeit ausufernder psychedelischer Experimente war es der natürliche, ländliche zurück-zu-den-Wurzeln-Holzhaus-Veranda-Sound dieses Albums von Bob Dylans Begleitband, die den mit der eigenen Musik desillusionierten Eric Clapton derart begeisterte, dass er daraufhin Cream auflöste, um nach neuen musi-kalischen Wegen zu suchen. Wo es mehr um bodenständige Songs ging und um die Freude am gemeinsamen Musik-machen als um die Virtuosität einzelner Superstars, die sich versuchen gegenseitig mit ihren Soli auszustechen. "Music From Big Pink" und das Nachfolgealbum "The Band" sind bis heute stilprägend für junge bärtige Americana-Roots-Bands. (Felice Brothers etc.)

8. Led Zeppelin - IV (November 1971)

Mit ihrem außerordentlichen Sinn für Dynamik, den harten, rhythmisch verzwirbelten Gitarrenriffs von Jimmy Page, John Bonhams knalligem Schlagzeug, John Paul Jones' präzisen Bassläufen und Robert Plants hysterisch überdrehter Blues-Stimme und ihrer außer-gewöhnlich arrangierten Mischung aus Blues, Folk, Rock 'n' Roll und orientalischen Einflüssen ließen sich Led Zeppelin nie reduzieren auf das simple Genre Hardrock, geschweige denn "Heavy Metal". Ihr besonderer Reiz lag im Kontrast messerscharfer elektrischer Hartblues-Sounds und keltisch angehauchter Folk-Songs mit akustischen Gitarren und Mandolinen. Ohne den immensen Einfluss von Led Zeppelin würden die "White Stripes" und unzählige andere Bands nicht existieren.

7. Cream - Disraeli Gears (November 1967)

Cream beendeten die Ära der britischen "Beat"-Bands. Aufgepulvert mit Lautstärke, Verzerrung, Wah-Wah-Pedalen und wilden Improvisationen hat die "Supergroup" der drei Virtuosen Clapton, Bruce und Baker den Blues psychedelisiert. Hochspannungsrock mit Jazzelementen, bei dem Gitarre, Bass und Schlagzeug als gleichberechtigte Instrumente fungieren. Ihr zweites Album wurde ihr Meisterwerk! Und dann kam Jimi Hendrix.

6. Van Morrison - Moondance (Februar 1970)

Nach dem außergewöhnlichen, frei fließenden kammermusikalischen Jazz/Folk-Album "Astral Weeks" mit kleiner Jazzcombo und Streichquartett brilliert der "Belfast Cowboy" hier mit einer nicht minder berauschenden Mixtur aus Rhythm 'n' Blues, Country, Folk, swingendem Jazz und Soul und zeigt mit seiner unglaublich variablen und expressiven Stimme, dass er einer der besten Rocksänger aller Zeiten ist.

Lesen Sie auf Seite zwei wer für H.P. Daniels an der Spitze des Rock-Olymps steht.

Sie wollen wissen, was in Berlin läuft? Gönnen Sie sich an jedem Werktag 5 Minuten Lesespaß! Geben Sie hier einfach Ihre E-Mail-Adresse an, um den Newsletter ab morgen zu erhalten.

  • Berlin to go: täglicher Newsletter
  • morgens um 6 Uhr auf Ihrem Handy
  • von Chefredakteur Lorenz Maroldt
weitere Newsletter bestellen Mit freundlicher Unterstüzung von Babbel

Alle Folgen von Jam’in’Berlin

Tagesspiegel twittert

Weitere Themen aus der Kultur

Service

Alle Tickets für Berlin und Deutschland bequem online bestellen!

Tickets hier bestellen | www.berlin-ticket.de