Kultur : LESERJURY

Foto: Mike Wolff
Foto: Mike Wolff

Oliver Boczek,

42. Filmemacher, ledig, wohnt in Kiel.

War früher Versicherungskaufmann und dreht jetzt Kurzfilme.

Bilder, die mein Leben prägten: Besonders gern sehe ich skandinavische Kinderfilme.

Immer wieder anschauen könnte ich mir auch „Lost in Translation“.

Zwischen den Filmen gehe ich ein Bier trinken mit...

Dominik Graf. Ich mag seine Arbeiten, besonders „Die Katze“ hat es mir angetan, einfach zeitlos.

Wäre mein Leben ein Filmset ...

... wäre ich Regisseur oder Produzent. Mir gefällt der Gedanke, eine Idee weiterzugeben, sich um einen Stoff

zu bemühen.

Die Filmmusik zu meinem Leben ... ... würde wohl Hans Zimmer komponieren.

Zu einem schönen Kino-Erlebnis

gehört für mich:

Sich dafür Zeit zu nehmen. Und ganz klar der Abspann, den schaue ich mir immer komplett an.

Wenn ich eine Person der Filmgeschichte treffen könnte ...

... wäre das wohl Ernst Lubitsch.

„Sein oder Nichtsein“ ist genial.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben