Kultur : LESERJURY

Foto: Mike Wolff
Foto: Mike Wolff

Laurie Andraschko, 20,

hat letzten Sommer Abitur gemacht,

wohnt in Wilmersdorf.

Lieblingsfilm:

„No Country for Old Men"

und „Kill Bill 1“.

Mein Berliner Lieblingskino …

… war immer die „Kurbel". Ich war

da in der allerletzten Vorstellung,

in „Vom Winde verweht". Jetzt ist

es das Delphi: imposant, tolles Programm.

Mein Survival-Kit als Juror:

Frische Luft! Und Gespräche,

die sich nicht nur um Filme drehen.

Und ne gute Käsestulle.

Bilder, die mein Leben prägten:

„Auf freier Strecke". Meine Oma

ist an Krebs gestorben und dieser Film war für mich wie ein Lehrbuch über den Krebsverlauf. Der Film hat

mich sehr berührt.

Die Filmmusik zu meinem Leben:

Ryan Gosling mit seiner Ukulele aus „Blue Valentine". Ich habe mir sogar selbst eine gekauft und kann das Lied jetzt auch spielen - natürlich nicht

so gut wie er.

Nervigster Kino-Snack:

Ich futtere selbst ganz gerne, das stört mich weniger, solange es nicht laut ist.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben