Kultur : LESERJURY

Frank Münschke,

31, Student.

Wohnt in Prenzlauer Berg und hat Zeit nach der Masterarbeit.

Ein Film, der mein Leben verändert hat ...

„Stalker“ von Andrej Tarkowski, weil er so mystisch und hochphilosophisch ist. Den Film habe ich schon zehn Mal gesehen und entdecke immer noch Details, die ich aufgreifen kann.

Der beste Film fürs erste Date ...

„In the Mood for Love“ von Wong Kar Wai – der Regisseur hat mein Leben verändert. Bei dem Film habe ich zum ersten Mal im Kino geweint und bin danach aufgewühlt durch nächtliche Schwarzwalddörfer marschiert. Bei „2046“ habe ich meine Freundin kennengelernt, bei „My Blueberry Nights“ hat sie sich von mir getrennt. Und nachdem ich „Chungking Express“ gesehen hatte, bekam ich das WG-Zimmer, das ich wollte.

Mein Survival-Kit als Juror ...

Viele Zigaretten aus Drehtabak. Und Schokolade.

Ich gucke im Kino weg bei ...

... kitschigen Liebesszenen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben