Lesestoff : Franz Walter - Gelb oder Grün?

von

Franz Walter will dem Titel nach eine kleine Parteiengeschichte von Gelb und Grün liefern. Er schießt dabei positiv übers Ziel hinaus. Das Buch gibt einen historisch genauen Abriss über Entstehung, Wandel und Wirken der liberalen und der grünen Partei und zeigt gleichzeitig detailliert die großen Veränderungen in der Wählerschaft – und damit in der deutschen Gesellschaft – auf. Das Buch ist die logische Fortsetzung des Walter-Buchs „Im Herbst der Volksparteien? Eine kleine Geschichte von Aufstieg und Rückgang politischer Masssenintegration“, denn von der Krise der Volksparteien profitieren zwangsläufig auch und vor allem FDP und Grüne. Beide haben ihre ganz eigene Geschichte, ihr eigenes Image und grenzen sich in der öffentlichen Debatte scharf voneinander ab. „Sie können sich auch im Jahr 2010 partout nicht ausstehen“, schreibt Walter. Was sie eint? Ihre Rolle in der parlamentarischen Demokratie, nämlich die des Mehrheitsbeschaffers, des „Waagscheißerl“. Walter gelingt es, die oberflächlich betrachtet gleiche Wählerschaft – gut situiert, gut ausgebildet, gut verdienend – zu differenzieren. Diese Unterschiedlichkeit, wenn nicht gar Gegensätzlichkeit, ist viel mehr als eine „Phantomdifferenz“ der Besserverdienenden. Es sind „zwei verschiedenartige Lebenswelten“, zwischen denen es „bemerkenswert wenig soziale Kontakte und normative Berührungspunkte“ gebe. Liberale und Grüne „differieren im Ethos, in den Alltagsphilosophien“, obwohl sie sozial nahe beieinanderliegen. Walter wünscht sich, dass diese „Differenzen der Gesellschaft auch in der Politik stärker zugespitzt und in einen ernsthaft ausgetragenen Streit überführt werden“. Schließlich sei die Differenz ein Motor für Produktivität. Dass Grüne und Liberale sich aufgrund ihrer unterschiedlichen Einschätzung dessen, was eine gute Gesellschaft ausmacht, schwer in eine friedlich arbeitende Koalition pressen lassen, ist für den Autor denn auch die natürliche Konsequenz. Und mehr: „Man muss tatsächlich nicht zwingend darauf drängen, dass Grüne und Freie Demokraten demnächst den koalitionären Schulterschluss vollziehen.“

Franz Walter: Gelb oder Grün? Kleine Parteiengeschichte der besserverdienenden Mitte in Deutschland. Transcript Verlag, Bielefeld 2010. 145 S., 14,80 €.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben