LESUNG : Die Asche des Vaters

Die mehrfach preisgekrönte Autorin Sibylle Lewitscharoff ist zwar in Stuttgart geboren, der Vater indes stammt aus Bulgarien. Und mit diesem Vaterland rechnet sie in ihrem neuen Roman Apostoloff auf eine Art und Weise ab, die sich gewaschen hat. Zwei Schwestern überführen die Asche des Vaters – offenbar ein übler Fiesling – aus Deutschland in die Heimat ...

19.30 Uhr, schleichersbuch /Museen Dahlem, Lansstr. 8, Dahlem

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben