Kultur : Lesung: Die Gegnerin

20 Uhr: Buchladen Bayerischer Platz[Schönebe]

Nicht nur ihrer Romane wegen stand Monika Maron häufig im Interesse der Öffentlichkeit. Hier kam ihre Stasi-"Affaire" ans Licht, dort ließ sie eine generalisierende Kritikerbeschimpfung vom Stapel, und in journalistischen Verlautbarungen nahm sie nicht Links noch Rechts gegenüber ein Blatt vor den Mund. "Flugasche", der erste bekannt gewordene Umweltroman aus der DDR, katapultierte sie 1981 in die Auslagefronten der westdeutschen Buchhandlungen. Die Zeit bis zum nächsten Roman wurde mit einem Erzählband inklusive Theaterstück - "Das Missverständnis" - überbrückt. Eine dieser Geschichten erschien nun, zu Marons sechzigstem Geburtstag, erneut: "Herr Aurich" erzählt vom plötzlichen Tod eines DDR-Funktionärs, und die Autorin wird zum ersten Mal daraus lesen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben