LESUNG : Grüße von der Potse

Das waren noch Zeiten, als die Künstler- und Flaneurszene in der Potsdamer Straße, liebevoll auch „Potse“ genannt, noch brummte. Die wirklich aufregenden Läden liegen längst in anderen Ecken Berlins, nur das Ex ’n’ Pop hält weiterhin die Stellung. Und denkt heute mit Jörg Fauser an einen tollen Schriftsteller, der seinerzeit die Potse schätzte.

21 Uhr, Ex ’n’ Pop, Potsdamer Str. 157, Schöneberg

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben