LESUNG : Leben in zwei Etappen

307811_0_4c337eae.jpg
Foto: Promo

Prima, so ein zweites Leben. Mancher nutzt es, um sich eine Zweitfrau, -mann oder gar eine Zweitfamilie zuzulegen oder sich in zwielichtigen Clubs herumzutreiben. Nicht Hans A. Nikel alias Johannes Nikel. Als Hans A. gründete er die Satirezeitschrift „pardon“ und den Verlag Zweitausendeins. Unter seinem eigentlichen Namen Johannes schwingt er als Maler und Bildhauer Pinsel und Meißel.

20 Uhr, BKA-Theater, Mehringdamm 34, Kreuzberg

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben