LESUNG : Litauen literarisch

Als Fallschirmspringer in einer sowjetischen Einheit war der junge Litauer vor 20 Jahren in der DDR stationiert. Das hat ihn bis heute traumatisiert, brutal und zynisch gemacht. Mit „Drei Sekunden Himmel“ hat Sigitas Parulskis, das Enfant terrible der jungen, litauischen Literatur seinen ersten Roman vorgelegt. Thomas Wohlfart (Foto) stellt Autoren und Buch vor. Eintritt frei. Kein Nacheinlass!

18 Uhr, Europäisches Haus, Unter den Linden 78, Mitte

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben