LESUNG UND GESPRÄCH : Blumige Wortgebilde

An und für sich zeichnet ein Fahrtenschreiber vor allem Lenk- und Ruhezeiten, gefahrene Kilometer und Geschwindigkeit auf. Wenn aber ein Lyriker wie José F.A. Oliver sich des Themas annimmt, werden aus schnöden Zahlen rasch blumige Wortgebilde. Da belauscht der Sohn spanischer Einwanderer die Bäume beim Einwurzeln, sinniert über „Novemberrosen“ und entziffert „die fraktur der zeitfiguren“. Was immer das heißen soll, es klingt wunderbar.

20 Uhr, Literaturforum im Brecht-Haus, Chausseestraße 125, Mitte

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben