Kultur : LESUNG

Die Bibliothek zu Babel

Erst war es nur eine Erzählung von Jorge Luis Borges. Dann hatte der argentinische Meister fantastischer Intellektuellen-Literatur aber so viel Spaß an seiner Idee von einer unendlichen Bibliothek, dass er eine Reihe mit seiner Lieblingsliteratur daraus machte. Die 30 Bände mit Texten von Kafka, Poe, Henry James und Co. legt die Büchergilde neu vor, veredelt mit Umschlägen von Bernhard Jäger (Foto). Es liest Hanns Zischler.

Ibero-Amerikanisches Institut, Mi 5.9., 19 Uhr, Eintritt frei

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben