Kultur : LESUNG

Im Garten des Vaters

Nicht zu verwechseln mit Christoph Heins RAF-Roman „In seiner frühen Kindheit ein Garten“ ist dieser Bestseller aus den Niederlanden von Jan Siebelik. Er erzählt von einem jungen Mann namens Hans Sievez, der seinem penetrant religiösen Vater entflieht und sich mit Frau, zwei Söhnen und einem Garten ein kleines Paradies zusammenzimmert. Doch die Idylle wird gestört – vor allem durch den Laienprediger Jozef Mieras.

Literaturhaus Berlin, Fr 28.9., 20 Uhr, ab 3-5 €

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben