Kultur : LESUNG

Frau Paula Trousseau

Wie werden wir, was wir sind? Dieser elementaren Frage geht Christoph Hein in seinem neuen Roman „Frau Paula Trousseau“ nach. Er erzählt aus der Perspektive seiner Titelfigur vom Streben nach Selbstbehauptung und vom Scheitern an sich selbst. Paula, die gegen den Willen der Eltern und ihres Mannes Kunst studiert und als Malerin ihren Platz sucht, scheint in ihren Beziehungen immer das, was sie liebt, von sich stoßen zu müssen.

Hans Otto Theater, Sa 7.7., 20 Uhr, 10/7 €

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben