Kultur : LETZTE CHANCE

-

Mit dem Berlinale Kinotag enden heute die 56. Internationalen Filmfestspiele Berlin. Für 6 Euro pro Ticket sind noch einmal ausgewählte Filme aus Wettbewerb und den Nebensektionen zu sehen. Viel ist zwar schon ausverkauft, aber es gibt noch Chancen für Späteinsteiger – auch im Internet. Zum Beispiel bei Henner Wincklers sensiblem Porträt einer jungen Mutter Lucy (Cinestar 8, 16.30 Uhr), Andres Veiels Theaterfilm Der Kick über den Mord in Potzlow (Colosseum, 15.30 Uhr) oder Annette K. Olesens dänischem Multi-Kulti-Drama 1:1 (Zoo-Palast 4, 14.30 Uhr). Auch für The Blossoming of Maximo Oliveros (Filmtheater am Friedrichshain, 16 Uhr), den philippinischen Kinderfilm, der den Teddy-Award gewonnen hat, gibt es noch Karten, ebenso für Milk & Opium (Zoo-Palast 1, 16 Uhr), die Geschichte eines jungen indischen Musikers, den es in die Großstadt verschlägt.

Aus dem Wettbewerb sind der italienische Verbrecherfilm Romanzo Criminale (Urania , 15 Uhr), das australische Drogendrama Candy (Berlinale-Palast, 22.30 Uhr), der argentinische Film El custodio (Urania, 12 Uhr) über einen Leibwächter und die hongkong-chinesische Vater-Tochter-Geschichte Isabella (Urania, 18.30 Uhr) im Angebot, ebenso der Abschlussfilm, Sam Peckinpahs Pat Garrett & Billy the Kid: The Special Edition (Urania, 9.30 Uhr und Berlinale-Palast, 16.30 Uhr). Freunde der Retrospektive können sich auf Elizabeth Taylor in Richard Brooks’ Cat on a Hot Tin Roof (Cinemaxx 4, 18 Uhr), Joan Crawford in Nicholas Rays Edelwestern Johnny Guitar (Cinemaxx 8, 12 Uhr) oder Harriet Andersson in Ingmar Bergmans Sommer mit Monika (Cinemaxx 8, 22.30 Uhr) freuen. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben