Letztes Gründungsmitglied der Ramones : Schlagzeuger Tommy Ramone ist tot

Mit Tamás Erdélyi, besser bekannt unter seinem Künstlernamen Tommy Ramone, ist auch das letzte Gründungsmitglied der legendären Punkrock-Band Ramones gestorben. Der Schlagzeuger und Co-Produzent erlag einem Krebsleiden.

Tommy Ramone verstarb am Freitag in Ney York.
Tommy Ramone verstarb am Freitag in Ney York.Foto: dpa

Das letzte Gründungsmitglied der US-Punkrock-Band Ramones ist tot. „Wir sind traurig, das Ableben von Ramones' Gründungs-Schlagzeuger Tommy (Erdelyi) Ramone mitzuteilen“, hieß es am Samstag auf dem offiziellen Twitter-Account der Band. Nach US-Medienberichten litt der Musiker ungarischer Abstammung, der bürgerlich Tamás Erdélyi hieß, an Gallenblasenkrebs. Er wurde 62 Jahre alt.

Die Ramones gründeten sich 1974 im New Yorker Stadtteil Queens. Sie waren der Prototyp der Punkrockband und feierten mit Songs wie "I Wanna Be Sedated" und "Blitzkrieg Bop" große Erfolge. Neben Tommy gehörten Johnny (John Cummings, verstarb 2004), Dee Dee (Douglas Glen Colvin, 2002) und Joey (Jeffrey Hyman, 2001) zu der Originalbesetzung. Tommy verließ die Band 1978 und widmete sich anderen Projekten. In den vergangenen Jahren widmete er sich zunehmend einer anderen Musikrichtung, dem Bluegrass. (Tsp mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben