Kultur : LEUTE

Stars und Sternchen

-

Als Schauspieler mag Brad Pitt zur globalen Elite gehören, als Scout für die modischen Trends ist er eine Niete. „Männer werden im nächsten Sommer Röcke tragen, das prophezeie ich“ – so hatte er anlässlich der Berliner Premiere von Wolfgang Petersens „Troja“ im Sommer 2004 prognostiziert – eine Fehleinschätzung. Jetzt bekommt der altgriechische Look, den zu tragen sich noch immer nur die Schotten trauen, eine zweite Chance. Locker angelehnt an die Berlinale stellte Wolfgang Petersen mit Diane Kruger (Foto) gestern im Cinestar am Potsdamer Platz den Director’s Cut seines Sandalenfilms vor. Von den männlichen Darstellern war zwar keiner zum Filmfest gekommen, aber zum Glück war die blonde Diane als schöne Helena da, hatte vor wenigen Tagen auf dem Festival den Film „Goodbye Bafana“ vorgestellt, in dem sie die Frau des langjährigen Nelson-Mandela-Aufsehers auf Robben Island war. Unter den Gästen sah man die Schauspieler Günter Lamprecht und Thomas Heinze wie auch den Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit . Manchen der Gäste würde man am Abend wohl schon wieder auf einem roten Teppich bewundern können, auf dem Weg zur Schlussfeier der 57. Filmfestspiele im nahen Berlinale-Palast. Am späten Abend wollte man dann schon wieder zusammenkommen – bei der Premierenfeier im Hotel de Rome. Die „Troja“-Premiere hatte den Berlin-Touristen seinerzeit wochenlang ein neues hippologisches Fotomotiv beschert. Waren sie sonst auf die vier grünen Rösser der Quadriga auf dem Brandenburger Tor fixiert, konnten sie nun das im Film verwendete Trojanische Pferd besichtigen – das bislang einzige Mal, dass das schicke SonyZelt als Pferdestall dien- te.ac

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben