Kultur : Libeskind baut "New Jewish Museum in San Francisco"

Der amerikanische Architekt Daniel Libeskind, Architekt des Jüdisches Museums in Berlin, wird auch das "New Jewish Museum" in San Francisco bauen.Wie der Vorsitzende der Stiftung des Jüdischen Museums San Francisco, Stephen Leavitt, bekanntgab, gewann Libeskind den Wettbewerb zum Bau des rund 6 500 Quadratmeter großen Gebäudes.Libeskind gewann unter anderem auch den Wettbewerb zur Erweiterung des "Victoria and Albert Museum" in London."Wir wollen eine dynamische Erfahrung schaffen, die Denkanstöße gibt und die öffentliche Wahrnehmung davon herausfordert, was es heißt jüdisch zu sein", sagte Rabbi Lurie, der Geschäftsführer des Museums.Libeskind mit seinem Blick auf die Welt und seiner Vorstellung von Gestaltung sei die perfekte Wahl für dieses Gebäude.Das "New Jewish Museum" wird aus einem alten Industriegebäude und einem neuen Erweiterungsbau bestehen.Es soll rund 30 Millionen Dollar kosten und 2001 fertig sein.Das Museum ist als ein kulturelles Zentrum für Ausstellungen, Performance- und Multimedia- Kunst geplant.Neben der Pflege des kulturellen Erbes soll vor allem dessen Bedeutung für die Gegenwart im Mittelpunkt der Veranstaltungen stehen.Das Museum wird im Yerba Buena-Viertel von San Francisco errichtet werden, in direkter Nachbarschaft zum "San Francisco Museum of Modern Art", dem "Yerba Buena Center of Arts" und anderen kulturellen Institutionen.Direkt nebenan wird das "Mexican Museum" gebaut werden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar