LIEDERABEND : Glaube und Ekstase

263883_0_b87d4be9.jpg
Foto: Monika Rittershaus

Im Jahre 2002 feierte die gerade mal 19 Jahre alte Sopranistin Anna Prohaska in Kupfers Inszenierung von Brittens „The turn of the screw“ einen Sensationserfolg an der Komischen Oper, der ihr prompt den Bayerischen Opernpreis einbrachte. Von nun an ging’s stetig mit der Karriere bergauf. Mit ihrem ersten Soloprogramm, Glaube und Ekstase, zeigt sie die ganze Spannbreite ihres Könnens.

20 Uhr, Staatsoper Unter den Linden 7, Mitte

0 Kommentare

Neuester Kommentar