Kultur : Literarisches Colloquium: Komprimierte Erinnerungen

20 Uhr: Literarisches Colloquium[Am Sand],Wannsee[Am Sand]

Michael Hofmann, 1957 in Freiburg geboren, lebt seit seinem vierten Lebensjahr in England. Dort profilierte er sich nicht nur mit Übersetzungen von u.a. Brecht, Tucholsky, Kafka und Koeppen sondern auch mit eigener Lyrik - nun erstmals hierzulande erschienen in der zweisprachigen Sammlung "Feineinstellungen" (DuMont). Fokussiert wird das Private, Alltägliche - Reise, Familie, Liebe - vor allem die Erinnerung an den 1993 gestorbenen Schriftsteller Gert Hofmann: "Vater, der Schreibvogel schreibt Vogelnestsuppe". Die deutschen Fassungen liest Übersetzer Marcel Beyer.

0 Kommentare

Neuester Kommentar