Literatur : Bestseller 2006 von Hape Kerkeling

Das meistverkaufte Buch 2006 war Hape Kerkelings "Ich bin dann mal weg. Meine Reise auf dem Jakobsweg". Aber auch ein anderer "alter Bekannter" gehört zu den Gewinnern des Jahres.

Baden-Baden - "Hape Kerkeling gelang die Sensation des Jahres auf dem Buchmarkt. Kein anderer Autor erreichte 2006 ähnliche Verkaufszahlen wie er", sagte Ulrike Altig, Geschäftsführerin von Media Control GfK International. Auch in den Belletristik-Charts seien seine Erinnerungen an die Pilgerreise ins spanische Santiago de Compostela ausgesprochen erfolgreich gewesen.

Das am zweithäufigsten abgesetzte Werk stammt von Daniel Kehlmann. Sein Roman "Die Vermessung der Welt" ist ein Dauergast in den Hitlisten. Seit der Veröffentlichung im September 2005 ist er ständig vertreten und immer unter den ersten Fünf platziert.

Altkanzler Schröder auf Anhieb auf Platz eins

"Entscheidungen. Mein Leben in der Politik" von Gerhard Schröder gehörte den Angaben zufolge zu den Überraschungen des Jahres. Die Memoiren des Alt-Bundeskanzlers stiegen direkt auf Platz eins der Belletristik-Hitliste ein und hielten sich zwei Wochen ganz oben.

Insgesamt habe der deutsche Buchmarkt 2006 ein Umsatzplus von 1,7 Prozent über die Vertriebswege Sortimentsbuchhandel, Warenhaus und E-Commerce verzeichnet, teilte Media Control weiter mit. Die größte Zunahme gab es für Hörbücher. Der Umsatzanstieg betrug 16,3 Prozent. Die Taschenbücher verbesserten sich um 6,6 Prozent. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar