Literatur : Der "Ruhrpott-Chandler"

Der Kriminalautor Jörg Juretzka erhält den diesjährigen Literaturpreis Ruhr. Juretzka wurde durch seine Ruhrgebietskrimis mit dem Privatdetektiv Kristof Kryszinski bekannt.

Essen - Mit dem Preis solle das Gesamtwerk des 1955 in Mülheim an der Ruhr geborenen Autors gewürdigt werden, teilte der Regionalverband Ruhr mit. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert und wird jährlich vergeben. Die Auszeichnungen gehen an Schriftsteller, die im Revier leben und arbeiten, oder die Region durch ihre Werke geprägt haben. Die sechsköpfige Jury hatte in diesem Jahr 39 Vorschläge für den Hauptpreis und die Rekordzahl von über 300 Bewerbungen für die Förderpreise erhalten.

Mit seinen Kryszinski-Krimis begründete Juretzka den Angaben zufolge seinen Ruf als "Ruhrpott-Chandler". Bereits sein Krimi-Debüt "Prickel" (1998) wurde mit dem Deutschen Krimi-Preis ausgezeichnet. Zudem schreibt Juretzka auch Kinderbücher - zuletzt erschien "Das Schwein kam mit der Post".

Die Auszeichnungen werden am 17. November überreicht. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar