Kultur : Literatur-Nobelpreis: Favoriten: Tranströmer und Bei Dao

Vor der heutigen Bekanntgabe des diesjährigen Nobelpreises für Literatur gelten in Stockholm der schwedische Lyriker Tomas Tranströmer und der in den USA lebende Chinese Bei Dao als aussichtsreichste Kandidaten. Mehrere schwedische Zeitungen nannten übereinstimmend beide Namen. Deutschsprachige Autoren fanden sich dabei überhaupt nicht, nachdem im letzten Jahr Günter Grass mit dem Nobelpreis ausgezeichnet worden war. Chancen auf den ersten Literatur-Nobelpreis des neuen Jahrhunderts werden auch den Afrikanern Nuruddin Farah aus Somalia, dem Nigerianer Ben Okri und dem amerikanischen Lyriker John Ashbery eingeräumt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben