Literatur : Norman Mailer schreibt Hitler-Roman

Anfang 2007 wird die Welt einen neuen Roman von US-Erfolgsautor Norman Mailer zu lesen bekommen - diesmal einen Familienroman über die Hitlers.

Essen - US-Autor Norman Mailer ("The Naked and the Dead") veröffentlicht Anfang 2007 einen Familienroman über die Hitlers. Das teilte das Magazin "Bücher" mit. Auf der Internetseite des Verlages (randomhouse.com) sind bereits Auszüge zu lesen. "The Castle in the Forest", Mailers erster Roman seit rund zehn Jahren, erscheint demnach in englischer Sprache am 23. Januar.

Laut Amazon versucht der 83-Jährige Fragen zu klären wie: Wer war Adolf Hitler? Woher kam sein Hass? Kann so was wieder passieren? Mailer mixt Fakten und Fiktion. Seine Geschichte umfasst drei Generationen und rund 100 Jahre und erweckt Menschen wie Hitlers Großeltern, Eltern, Tanten und Onkels zum Leben. Mailer schildert Hochzeiten, inzestuöse Beziehungen, Entfremdungen, Krankheiten und Todesfälle. Sein Erzähler gibt sich als Assistent des Todes aus.

Mailer gilt als scharfer Kritiker der US-Gesellschaft. Er widmet sich Themen wie Krieg, Gewaltbereitschaft und sexuelle Neurosen. Für sein Buch über die US-Protestbewegung gegen den Vietnamkrieg, "Armies of the Night", erhielt er 1969 den Pulitzer-Preis, ebenso 1980 für "The Executioner's Song", einen Tatsachenroman über einen Mörder und dessen Hinrichtung. Er verfasste auch biografische Romane über Marilyn Monroe, Pablo Picasso und Lee Harvey Oswald. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar