Literatur : Stuttgarter Buchwochen beginnen

Rund 350 Verlage stellen ab Donnerstag bei den 56. Stuttgarter Buchwochen ihr aktuelles Programm vor. Gastland sind diesmal die Niederlande, die sich mit rund 1000 Büchern präsentieren.

Stuttgart - Bis 10. Dezember können sich die Besucher im Haus der Wirtschaft über 25.000 Titel informieren, darunter 9000 Neuerscheinungen. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf dem Thema Geschichte.

Zu den Buchwochen gehört ein großes Rahmenprogramm mit insgesamt 150 Veranstaltungen, darunter zahlreiche Lesungen. Das Gastland wird unter anderem von den Autoren Arnon Grünberg und Jac. Toes und Renate Dorrestein vertreten. Zu den weiteren Gästen gehören die Krimiautoren Uta-Maria Heim, Friedrich Ani, Heinrich Steinfest und Håkan Nesser.

Die Stuttgarter Buchwochen gehören zu den größten regionalen Buchausstellungen in Deutschland und zählen jährlich mehr als 100.000 Besucher. Veranstalter sind der Börsenverein des Deutschen Buchhandels und das baden-württembergische Wirtschaftsministerium. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar