Buchkritik : Alles so schön bunt hier

Der Finne Juhani Seppovaara hat in den Achtzigern die DDR mehrfach bereits. Was er dort erlebt hat, steht in dem Buch „Unter dem Himmel Ostberlins“. Die Stadt kommt dabei nicht schlecht weg.

Steffen Richter

Mittlerweile gehört es fast zur Routine, zaghaft auf Marx zu verweisen, wenn die Wirtschaft kriselt. Aber wehe, ein halbwegs prominenter Zeitgenosse mit ostdeutscher Biografie verdammt nicht ausdrücklich jeden Augenblick, den er in der DDR zugebracht hat! So einer wird gezaust. Anderswo ist man da entspannter.

Fragen wir mal die Finnen. Juhani Seppovaara etwa hat gleichermaßen Ahnung von Ökonomie und der DDR, weil er mal bei der finnischen Zentralbank angestellt war und Ostberlin in den Achtzigern mehrfach bereist hat. Das Ergebnis steht in dem Buch „Unter dem Himmel Ostberlins“. Da gibt es zum Beispiel die Geschichte um den ostdeutschen Wirtschaftsreformer Erich Apel, der an Funktionärsbetonköpfen scheiterte. Dass er sich 1965 erschossen hat, wurde in der DDR unter den Teppich gekehrt. Seppovaara erzählt so etwas in ruhigem Ton, der nicht nur die Ost-Ignoranz anprangert, sondern zu verstehen gibt, dass sich auch der Westen herzlich wenig um Ideen schert, die ihm nicht ins Weltbild passen. Ostberlin kommt hier jedenfalls nicht schlecht weg: Es sei bunt und interessant gewesen. Na so was! Passenderweise kommt Juhani Seppovaara am 10.12. ins Café Sibylle in die Karl-Marx-Allee 72 (Friedrichshain, 19 Uhr).

Machen wir die Gegenprobe: Was sagt eine Vietnamesin zu Ostberlin? Dass es nirgends etwas Genießbares zu Essen gab. Und sie sagt: „Inflation der Ruinen“. Immerhin, es ist ein strammes sozialis tisches Kadermädel, das so spricht und über Ostberlin und Bochum nach Paris gerät. Erfunden hat es Yoko Tawada. Sobald man verdaut hat, dass eine Japanerin eine Vietnamesin zur Protagonistin macht, kann man sich an Tawadas transkontinentalem Welt- und Spracherstaunen freuen – etwa heute (20 Uhr) bei einer szenischen Lesung aus „Das nackte Auge“ im Brecht-Haus (Chausseestraße 125).

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben