Buchmesse : Deutsche Autoren reisen nach Peking

Deutschland ist Gastland auf der Buchmesse Beijing International Book Fair vom 30. August bis 3. September in Peking. In einer "Langen Nacht" lesen dort deutsche Schriftsteller.

Frankfurt am Main/PekingDeutschland ist Gastland auf der Buchmesse Beijing International Book Fair vom 30. August bis 3. September in Peking. Auf rund 1000 Quadratmetern werden die deutsche Literatur und Kultur in Form von Buch-Präsentationen, Ausstellungen und Veranstaltungen präsentiert, wie die Frankfurter Buchmesse mitteilte. In einer "Langen Nacht" stellt sich zwölf Stunden lang die deutsche Literatur-, Kunst und Musikszene vor. Deutsche Autoren wie Judith Hermann, Tanja Dückers, Peter Stamm, Jakob Hein und Christoph Peters werden nach Peking reisen und sich an dem Programm beteiligen.

2006 haben deutsche Verlage mehr als 200 Titel nach China und Taiwan verkauft, davon waren 36 Prozent Kinder- und Jugendbücher, 28 Prozent Sachbücher, 23 Prozent Bilderbücher und 13 Prozent belletristische Titel. Verkauft wurden beispielsweise Gerhard Schröders "Entscheidungen - Mein Leben in der Politik" und Günter Grass' "Beim Häuten der Zwiebel". (mit ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben