Deutscher Buchpreis : Die 20 nominierten Romane

Die Jury für den Deutschen Buchpreis 2007 hat eine engere Auswahl getroffen. Die folgenden 20 Romane sind für die mit insgesamt 37.500 Euro dotierte Auszeichnung nominiert:

(in alphabetischer Reihenfolge):



- Thommie Bayer: Eine kurze Geschichte vom Glück (Piper, August 2007)

- Larissa Boehning: Lichte Stoffe (Eichborn Berlin, August 2007)

- Julia Franck: Die Mittagsfrau (S. Fischer, September 2007)

- Thomas Glavinic: Das bin doch ich (Hanser, August 2007)

- Lena Gorelik: Hochzeit in Jerusalem (SchirmerGraf, März 2007)

- Sabine Gruber: Über Nacht (C.H. Beck, Januar 2007)

- Peter Henisch: Eine sehr kleine Frau (Deuticke, August 2007)

- Michael Köhlmeier: Abendland (Hanser, August 2007)

- Katja Lange-Müller: Böse Schafe (Kiepenheuer & Witsch, August 2007)

- Michael Lentz: Pazifik Exil (S. Fischer, August 2007)

- Harald Martenstein: Heimweg (C. Bertelsmann, Februar 2007)

- Pierangelo Maset: Laura oder die Tücken der Kunst (kookbooks, September 2007)

- Robert Menasse: Don Juan de la Mancha (Suhrkamp, August 2007)

- Martin Mosebach: Der Mond und das Mädchen (Hanser, August 2007)

- Mathias Nolte: Roula Rouge (Deuticke, März 2007)

- Gregor Sander: abwesend (Wallstein, März 2007)

- Arnold Stadler: Komm, gehen wir (S. Fischer, Mai 2007)

- Peter Truschner: Die Träumer (Zsolnay, März 2007)

- John von Düffel: Beste Jahre (DuMont, August 2007)

- Thomas von Steinaecker: Wallner beginnt zu fliegen (FVA, Februar 2007)

0 Kommentare

Neuester Kommentar