''Die Märchen von Beedle dem Barden'' : Neuer Lesestoff von der Harry-Potter-Autorin

Mit Harry Potter ist sie berühmt geworden. Doch Schriftstellerin Joanne K. Rowling kann auch andere Geschichten schreiben. Ihr neues Buch "Die Märchen von Beedle dem Barden" hat gute Chancen, ein Renner zu werden.

LondonNach dem Abschluss ihrer Harry-Potter-Reihe im vergangenen Jahr hat die britische Autorin Joanne K. Rowling ein Märchenbuch auf den Markt gebracht. Das etwa 130 Seiten zählende Buch "Die Märchen von Beedle dem Barden" kam am Donnerstag in mehr als 20 Ländern, darunter Deutschland, in den Handel. Viele Geschäfte der größten britischen Buchladen-Kette Waterstone öffneten bereits um 6.00 Uhr Ortszeit, damit Kinder das Buch noch vor Schulbeginn kaufen konnten.

Ein schöner Weg, "Goodbye" zu sagen

Waterstone erhofft sich von Rowlings neuem Werk ähnlich gute Umsätze wie von den sieben Bestsellern über die Abenteuer des jungen Zauberers Harry Potter. Das Märchenbuch werde "so gut wie sicher" der größte Renner des Weihnachtsgeschäfts werden, sagte Waterstone-Sprecher John Howells.

Rowlings neues Werk hat nur einen indirekten Bezug zu der abgeschlossenen Harry-Potter-Reihe. Das Märchenbuch taucht im siebten Potter-Band auf, wo Harrys Freundin Hermine vom Zauber-Direktor Dumbledore ein Exemplar davon geschenkt bekommt. In dem Buch entdeckt sie einen Hinweis, wie der unheimliche Bösewicht Lord Voldemort besiegt werden kann. In dem nun veröffentlichten Buch kommentiert Dumbledore alle Geschichten.

Für Autorin Rowling war der Märchenband "ein schöner Weg, 'Goodbye'" zu Harry Potter zu sagen. Die Fans zeigten sich begeistert über die Märchensammlung. "Ich habe erst ein paar Geschichten gelesen und habe schon eine Lieblingsgeschichte... muss jetzt weiterlesen", schrieb ein Fan mit dem Benutzernamen Browsa auf der Website Mugglenet.com. Eine andere Leserin schrieb in dem Fan-Forum: "Ich habe es geliebt. Die Illustrationen waren toll." Die Autorin lud etwa 200 Kinder zur Teestunde in der schottischen Nationalbibliothek in Edinburgh ein, um ihnen aus dem Märchenbuch vorzulesen.

Ein Exemplar für 2,2 Millionen Euro verkauft

Rowling hatte zunächst sieben Ausgaben des Buches handgeschrieben und selbst illustriert. Sechs der Exemplare schenkte sie Menschen, die zum Welterfolg ihrer Potter-Reihe beigetragen hatten, das siebte ersteigerte vor einem Jahr der Internet-Versandhandel Amazon für umgerechnet 2,2 Millionen Euro.

Später entschied sich Rowling, das Buch auf den Markt zu bringen, um mit dem gesamten Erlös eine von ihr mitgegründete Kinderhilfsorganisation zu unterstützen. Von der Märchensammlung wurden zunächst 7,5 Millionen Exemplare in zehn Sprachen aufgelegt. Die Harry-Potter-Bücher verkauften sich bislang weltweit mehr als 400 Millionen Mal. (sgo/AFP/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar