Gastland : Türkei präsentiert sich auf Buchmesse 2008

Auf der Frankfurter Buchmesse 2008 wird die Türkei als Gastland erwartet. Vor allem zeitgenössische türkische Literatur und das Lebensgefühl der vielschichtigen Nation soll dabei transportiert werden.

Frankfurt/MainDie Türkei will sich als Gastland der Frankfurter Buchmesse 2008 pluralistisch und geschichtsträchtig präsentieren. Der Gastlandauftritt werde nicht nur den türkischen Verlagen neue Märkte erschließen, sagte der türkische Kulturminister Ertugrul Günay. Die Präsentation biete auch die große Chance, den kulturellen und künstlerischen Reichtum seines Landes bekannter zu machen.

Die Türkei plane 2008 zahlreiche kulturelle Veranstaltungen in deutschen Großstädten, vor allem in Frankfurt und Berlin. Die Vielfalt des Landes soll laut Günay auch im Logo und im Slogan für die Präsentation "Türkei - faszinierend farbig" zum Ausdruck kommen. Das Logo hat der türkische Künstler Bülent Erkmen gestaltet.

Das kulturelle Rahmenprogramm für den Gastlandauftritt soll im März beginnen und sich bis Anfang 2009 erstrecken. Außerhalb der Buchmesse soll es Theater-, Film- und Tanzvorführungen, Konzerte klassischer und zeitgenössischer türkischer Musik, Ausstellungen sowie Veranstaltungen zur türkischen Küche geben. Der Direktor der Frankfurter Buchmesse, Juergen Boos, hofft, dass die Gastlandpräsentation dazu beitragen wird, das Wissen über die Türkei zu erweitern. Zurzeit sei die moderne türkische Literatur in Deutschland nur wenig verbreitet. (mit ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben