Literatur : „Jeder kann es ein bisschen“

Christian Eichler sammelt spannende Geschichten aus der Welt des Fußballs

von

Es gibt Geschichten von Zwergen und Riesen, die hören sich kurioser an als ein Märchen, und trotzdem sind sie wirklich passiert. Sie spielen im Fußball, da ist auch Unglaubliches möglich, deshalb wandern viele kleine und große Begebenheiten vom Spielfeld gleich in eine Schatzkiste der Erinnerung. Den Deckel hebt nun Christian Eichler mit „Zuckerpass und Blutgrätsche“, rechtzeitig vor der Weltmeisterschaft im Sommer in Südafrika, und hält einige besondere Stücke hoch. Eichler, Sportredakteur der „FAZ“, kann nicht nur hübsch erzählen, sondern hat als Bibliothekar auch einen ausgebildeten Sinn fürs Vergangene. Da ist zum Beispiel das Histörchen von William Foulke, der vor mehr als 100 Jahren das Tor des FC Chelsea hütete, ein Koloss von zwei Metern Größe und drei Zentnern Gewicht. Kein Wunder, dass die Fans ihn „Fatty“ nannten. Und damit er noch Furcht einflößender aussah, stellte sein Trainer hinters Tor sehr zierliche Jungs zum Ballholen.

Bei einem ganz kleinen Spieler kommt der Fußball in der Gegenwart an, beim Argentinier Lionel Messi, den sie „La Pulga“ nannten, den Floh. Als er mit seiner Jugendmannschaft des FC Barcelona in der Kabine saß, war er der einzige, dessen Beine nicht auf den Boden reichten. Inzwischen ist er gewachsen und der vielleicht größte Fußballspieler, den die Welt gerade hat. Warum Fußball das beliebteste Spiel der Welt geworden ist? „Jeder kann es ein bisschen“, schreibt Eichler, „aber niemand wird es je perfekt können.“ Geschichten im Fußball gehen auch nicht immer gut aus, es gibt tragische Verlierer wie gescheiterte Elfmeterschützen oder den FC Bayern München im Finale der Champions League 1999 gegen Manchester United. Eichler schont seine jungen Leser auch nicht mit dem Hinweis, dass es auch Tote geben kann wie beim Fußballkrieg zwischen Honduras und El Salvador. Weil der Fußball so oder so ausgehen kann, erzählt er viel übers Leben, und immer wieder tauchen in diesem Buch Hinweise auf, dass das grüne Spielfeld ein Abbild davon ist, wie es außerhalb des Stadions zugeht. Überhaupt ist das Buch auch eine Einführung in die Mythologie des Fußballs, in die Geschichten, die vom Immer-Wieder-Erzählen nur noch dramatischer werden und die sich Fans wunderbar teilen können. Friedhard Teuffel

Christian Eichler: Zuckerpass und Blutgrätsche. Wahre Geschichten rund um den Fußball. Illustriert von Jürgen Rieckhoff. Ab acht Jahren. 96 Seiten.

Klett Kinderbuch, Leipzig 2010. 96 Seiten, 12,90 Euro.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben