Literaturfestival : Soyinka, Allende und Vargas Llosa kommen nach Berlin

Literaturnobelpreisträger Wole Soyinka sowie Isabel Allende, Mario Vargas Llosa und Michael Ondaatje werden dieses Jahr zum Berliner Literaturfestival erwartet. Der Vorverkauf hat jetzt begonnen.

BerlinDer Vorverkauf für das 7. Internationale Literaturfestival Berlin (ilb) hat begonnen. Vom 4. bis zum 16. September bieten über 200 Veranstaltungen Gelegenheit, renommierte Autoren und neuere Stimmen der Gegenwartsliteratur kennen zu lernen, wie ein Sprecher des Festivals sagte. Der israelische Schriftsteller und Friedensaktivist David Grossman wird das diesjährige Festival mit der Rede "Writing in a Disaster Zone" eröffnen.

Im Fokus des Literatur-Ereignisses wird Lateinamerika stehen, dem eine eigene Programmsparte gewidmet ist. Das Festival wolle insbesondere jüngeren Schreibenden ein Forum zu Diskussion und Austausch bieten. Unter den teilnehmenden Autoren seien der britische Pulitzerpreisträger Paul Muldoon, Literaturnobelpreisträger Wole Soyinka aus Nigeria, der designierte Büchnerpreisträger 2007 Martin Mosebach, Isabel Allende aus Chile und Mario Vargas Llosa aus Peru, Julia Franck sowie der Brite Nicholas Shakespeare.

Hauptveranstaltungsort wird auch in diesem Jahr das Haus der Berliner Festspiele in der Schaperstraße sein. Karten sind unter der Telefonnummer 030/25489100 oder unter www.berlinerfestspiele.de erhältlich. (mit ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben