Literatur : Toll-Patsch und die fesche Lola

Rolf BrockschmidtD

Es war einmal ein Junge, der war so schusselig und so ungeschickt, dass man ihn nur Toll-Patsch nannte.“ So beginnt Yvan Pommaux in bestem Märchenstil seine unglaubliche Geschichte über den Jungen, der schon – wie zum Beweis gleich auf dem allerersten Bild, das Pommaux in seinem Bilderbuch gezeichnet hat – auf dem Teppich ausrutscht und damit den Stapel Teller dem gleichen Schicksal zuführt wie die bereits zerbrochene Vase auf dem Tisch. Dafür kann er auch alles wieder genial reparieren, wenngleich ein wenig windschief, aber mit viel Erfindungsgabe.

Sein Leben ändert sich erst, als eine Nachbarin in das neu gebaute Haus nebenan einzieht. Ein gepflegtes Haus mit einer weißen Mauer. Und Toll-Patsch, der vielen Jungs sympathisch sein wird, verliebt sich in die schöne Nachbarin, was seiner Tollpatschigkeit nicht zugute kommt, denn jetzt rennt er erst recht gegen alles. Pommaux erzählt in seinen ausdrucksstarken Bildern eine wunderbare Liebesgeschichte, die eine dramatische Wendung bekommt, als Lola frustriert das Haus verlassen will wegen des Lärms, den Ihr Bastel-Nachbar macht. Der hat sich zur Beruhigung ein Bild mit einem japanischen Edelmann gekauft, doch als er das Bild aufhängen will, entweicht der Edelmann als Geist dem Bilderrahmen, um sich für die Ruhestörung zu rächen – nicht ohne zuvor seine Geschichte zu erzählen. Ein wundersames Abenteuer in prächtigen Bildern, die wegen ihrer Detailfülle und ihres Witzes begeistern – das Ende soll nicht verraten werden. Rolf Brockschmidt

Yvan Pommaux: Die Antwort auf alles. Aus dem Französischen von Bettina Wegenast. Moritz Verlag, Frankfurt am Main 2010. 40 Seiten. 14,90 Euro. Ab fünf Jahren.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben