• Literaturnobelpreis wird um 13 Uhr verkündet: Internettipper wetten auf Kenianer Ngugi wa Thiong'o
Update

Literaturnobelpreis wird um 13 Uhr verkündet : Internettipper wetten auf Kenianer Ngugi wa Thiong'o

Ein Kenianer, eine Weißrussin oder doch der ewige Favorit aus Japan? Das Rätselraten über den neuen Literaturnobelpreisträger hat bald ein Ende. Die schwedische Jury gibt ihre Entscheidung bekannt.

Goldmedaille. Am 9. Oktober 2014 wird in Stockholm der diesjährige Nobelpreisträger für Literatur bekanntgegeben. Foto: dpa
Goldmedaille. Am 9. Oktober 2014 wird in Stockholm der diesjährige Nobelpreisträger für Literatur bekanntgegeben.Foto: dpa

Am heutigen Donnerstag um kurz nach 13 Uhr verrät eine Jury in Stockholm, wer das Rennen um den Literaturnobelpreis 2014 gemacht hat. Chancen darauf werden einer Reihe von Schriftstellern nachgesagt. Kurz vor der Verkündung führt der Kenianer Ngugi wa Thiong'o die Wettlisten im Internet an. In der Gunst der Zocker lag der Schriftsteller am Donnerstagvormittag vor dem langjährigen Favoriten Haruki Murakami aus Japan und der Weißrussin Swetlana Alexijewitsch.

Gute Chancen auf den Nobelpreis haben laut der Liste des britischen Büros Ladbrokes auch der in Syrien geborene Dichter Adonis sowie der albanische Schriftsteller Ismail Kadare. Die Favoritenliste verändert sich oft noch bis Minuten vor der Verkündung, die live unter „nobelprize.org“ verfolgt werden kann. Im vergangenen Jahr hatte die Kanadierin Alice Munro (83) den mit umgerechnet knapp 900.000 Euro dotierten Preis erhalten. Die feierliche Verleihung findet am 10. Dezember statt, dem Todestag des Preisstifters Alfred Nobel (1833-1896).

Amerikanische Altmeister wie Roth, Pynchon oder McCarthy haben's schwer

Viele Experten sähen in diesem Jahr gern wieder einen Literaten aus Nordamerika vorn. Kandidaten gibt es einige: Altmeister wie Philip Roth (81) etwa, Thomas Pynchon (77) oder Cormac McCarthy (81). Gleichzeitig werfen Schriftsteller wie Kritiker der schwedischen Jury eine antiamerikanische Haltung vor. „Ich bin aber sicher, dass irgendwann auch mal wieder Amerikaner gewinnen werden“, sagte der Bestseller-Autor Paul Auster diese Woche in einem dpa-Interview.

Von Swetlana Alexijewitsch bis Seamus Heaney - Die Literaturnobelpreisträger
Nobelpreis Foto: dpaWeitere Bilder anzeigen
1 von 20Foto: dpa
08.10.2015 14:02Der Nobelpreis, benannt nach Alfred Nobel.

Bis Mittwoch hatten Jurys in Stockholm schon die Preisträger in den Naturwissenschaften bekanntgemacht. Unter den Preisträgern für Chemie war am Mittwoch der Deutsche Stefan Hell gewesen. Gemeinsam mit zwei US-Amerikanern wurde er für die Entwicklung der superauflösenden Fluoreszenzmikroskopie geehrt.

Erst am Freitag lüftet das norwegische Nobel-Komitee in Oslo das Geheimnis um den Friedensnobelpreisträger 2014. Die Preise sind mit je 8 Millionen Kronen (rund 880.000 Euro) dotiert. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben