Literaturwissenschaftlerin und Autorin : Silvia Bovenschen ist tot

Die Schriftstellerin und Literaturwissenschaftlerin Silvia Bovenschen ist im Alter von 71 Jahren gestorben.

Silvia Bovenschen in ihrer Wohnung in Berlin-Charlottenburg.
Silvia Bovenschen in ihrer Wohnung in Berlin-Charlottenburg.Foto: Doris Spiekermann-Klaas

Die Schriftstellerin und Literaturwissenschaftlerin Silvia Bovenschen ist tot. Sie starb im Alter von 71 Jahren in Berlin, wie ihr Verlag S. Fischer mitteilte. Der verlegerische Geschäftsführer von Fischer, Jörg Bong, ehrte Bovenschen als "eine der wichtigsten Intellektuellen unserer Zeit" und eine Schriftstellerin, die Sprachkraft, Gedankenreichtum und Humor in ihren Texten verbinde. "Die deutsche Literatur verliert eine ihrer Größten", so Bong.

Silvia Bovenschen wurde 1946 im oberbayerischen Point geboren. Sie studierte Literaturwissenschaft, Soziologie und Philosophie in Frankfurt am Main, wo sie mit einer Arbeit über „Die imaginierte Weiblichkeit“ promovierte. Ihr 2006 erschienenes Buch „Älter werden“ machte sie einem breiten Publikum bekannt. Zuletzt erschien „Sarahs Gesetz“, ein Buch über ihre Beziehung mit der Malerin Sarah Schumann. Ihr neuer Roman „Lug und Trug und Rat und Streben“ wird posthum bei S. Fischer erscheinen. (Tsp)

» Mehr lesen + gratis Kino für Sie!

0 Kommentare

Neuester Kommentar