LIVE-BRITS-FESTIVAL : Live Art als Live Hörspiel

Die dritte Ausgabe des Live-Brits-Festivals im HAU ist der britischen Performancetruppe Forced Entertainment gewidmet. In ihrer neuesten Arbeit Void story, begibt sie sich auf eine „Achterbahnfahrt durch die verbleibenden Überreste der Gegenwartskultur“. Die Darsteller lesen aus dem rastlosen Skript ihres Leiters Tim Etchells. Live Art als Live Hörspiel, was einen schönen Kontrapunkt zu dem Spektakel „And on the thousandth night...“ darstellt, das die Gruppe im HAU 1 zeigt. 19.30 Uhr, HAU 2,

Hallesches Ufer 32, Kreuzberg

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben