LUDO VICI … MEIN WUNSCHPROGRAMM : … geht auf einen Horror-Trip

DO

Nach der Vorstellung von „Das Nebeneinander zweier Unsinne“ – einer Textcollage nach Thomas Bernhard – geht’s in den Ruderclub Mitte (23 Uhr, Am Monbijoupark, S-Bahnbögen 157/158) zu den „Test Sets From New Names“. Frische Electros auf die Ohren.

FR

Am Abend schlicht und einfach den neuen Tarantino „Deathproof – Todsicher“ sehen und hoffentlich einen Kurt Russell vom feinsten. Im Original zum Beispiel im Odeon (Hauptstraße 116, 20 Uhr).

SA

Nach der Vorstellung von „Die Stühle“ (20.30 Uhr) eile ich schnell zum Asia-Filmfest ins Filmkunst 66 (Bleibtreustr. 12). Dort lauert japanischer Mensch-Maschine- Horror auf mich: „Tetsuo – The Iron Man“ und „Haze“ (22.30 Uhr).

SO

Könnte sein, dass es gestern nach all dem Horror zur Beruhigung etwas später wurde. Also steuere ich mal das Katerfrühstück

am Strandmarkt an (Holzmarktstr. 24, ab 14 Uhr). Da gibt es auch Bloody Marys.

MO

Den Tag ruhig gestalten, damit am Abend der Kopf noch frei ist für David Lynchs Kino-Trip „Inland Empire“ im Acud (Veteranenstr. 21, 20 Uhr).

DI

Tagsüber würde ich sehr gern einfach auf ein Rad steigen und losfahren. Häuser,

Menschen, Kaffeetassen angucken. Abends stehe ich am Lichtpult für „Kafkas Affe“,

bei uns im Haus (Engelbrot, Alt-Moabit 48, 20.30 Uhr).

MI

Nun geht es mit den Vorbereitungen für die kommende Saison los, und der Tag ist voller irgendwelcher Termine. Am Abend geh ich zum Essen ins „Hafis“, unser persischer Nachbar (Alt Moabit 47-49).

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben