Märchentage : Mythen, Sagen, Bräuche

Mit einem rauschenden Fest werden am Freitag die 17. Berliner Märchentage offiziell eröffnet. Das Motto in diesem Jahr lautet: "Die Donau - ein Märchenfluss".

Berlin - Im Ring-Center an der Frankfurter Alle mischen sich vom frühen Abend bis spät in die Nacht Märchengestalten aus zehn Ländern unter Besucher, wie die Veranstalter mitteilten. Stargast des Abends ist der Schauspieler und Winnetou-Darsteller bei den Karl-May-Festspielen, Gojko Mitic. Eintritt sowie die Stellplätze im Parkhaus sind kostenfrei.

Unter dem Motto "Die Donau - Ein Märchenfluss" präsentiert das Deutsche Zentrum für Märchenkultur vom 2. bis 19. November in der Hauptstadtregion Märchen, Mythen und Sagen aus den zehn Donauanrainerländern Deutschland, Österreich, Ungarn, Slowakei, Kroatien, Serbien, Rumänien, Bulgarien, Moldau und der Ukraine.

Vorgesehen sind in Berlin und Brandenburg rund 800 Veranstaltungen, die Kindern und Erwachsenen die Kultur sowie die Geschichte und die Bräuche entlang des Flusses näher bringen soll. Erste Lesungen sowie Tanz- und Theatervorstellungen finden bereits am Donnerstag in den Städten in der Region statt. Ferner sind Ausstellungen, Film und wissenschaftliche Kolloquien geplant. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben