Kultur : Makabar: Romangesang: Andrej Kurkow liest an der Bar

22 Uhr: Makabar[Tel.:],Kreuzberg[Tel.:],Oranienstr. 39[Tel.:]

Die gute alte Oranienstraße befindet sich im literarischen Rausch; die "4. Lange Buchnacht" bietet Stoff für jeden Geschmack. Wer möchte, kann spontan zwischen zahlreichen Lesungen und Performances hin- und hertaumeln oder sich vorab unter www.oranienstrasse.de gezielt informieren. Und weil parallel das gigantomanische Internationale Literaturfestival tobt, trifft sich die schreibende Welt auch in Kreuzberg. Der russische Autor Andrej Kurkow (Foto) beispielsweise hat seinen zweiten nicht als Samisdat erschienenen Roman mitgebracht, um daraus zu lesen und zu singen (jaja, die russische Seele). Dass sich hinter dem turbulenten Abenteuerroman "Petrowitsch" eine subtile Kritik am Nationalismus verbirgt, verschwiegen die Kritiker zu Hause geflissentlich. Hier, im fernen Ausland, sei es gesagt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar