Kultur : Maler hängen ihre Bilder in Weimar ab

Die Maler Reinhard Stangl, Hans Scheid und Ralf Kehrbach haben am Sonnabend aus Protest gegen die Weimarer Ausstellung "Aufstieg und Fall der Moderne" ihre Bilder eigenhändig abgehängt."Das Wachpersonal, das aufgrund der massiven Proteste gegen die Hängung der Gemälde völlig entnervt war, hat uns ohne Widerspruch gewähren lassen", sagte Stangl dem Tagesspiegel.Auch Johannes Heisig droht damit, seine Werke aus der umstrittenen Ausstellung zurückzuholen.Mit dem Verbleib sei er nur einverstanden, wenn das Konzept vollständig geändert würde.Die Schau zeigt Werke der klassischen Moderne, NS-Kunst und DDR-Kunst nebeneinander.Einer Künstler-Sammelklage wegen Verletzung des Urheberrechts wird er sich aber nicht anschließen.Dies hatte die "Berliner Morgenpost" in ihrer Sonnabend-Ausgabe behauptet.Heisig ist mit seinem mehrteiligen Werk "Unheimliche Begegnung privater Art" vertreten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar