Kultur : Manuskript von John Lennon erzielt Rekordpreis

Foto: dpa
Foto: dpa

Für eine Million Dollar ist ein von John Lennon handgeschriebener Beatles-Songtext versteigert worden. Ein zunächst unbekannter Käufer bot am Freitag bei Sotheby’s in New York umgerechnet gut 800 000 Euro für die Zeilen, die der vor 30 Jahren ermordete Beatle 1967 für „A Day In The Life“ geschrieben hatte. Der Zettel ist von Lennon auf beiden Seiten ungleichmäßig beschrieben, einige Wörter sind gestrichen, andere hervorgehoben.

Das Blatt gehörte Mal Evans, der sich bei den Beatles vom Türsteher zum Roadmanager hochgearbeitet hatte. Als er 1976 in Los Angeles, offenbar im Drogenrausch, ein Luftgewehr auf Polizisten richtete, wurde er erschossen. „A Day In The Life“, wie viele Beatles-Klassiker eine Gemeinschaftsarbeit von John Lennon und Paul McCartney, gilt als einer der besten Songs der Band. Er entstand im Sommer 1967 als erster Beitrag für das legendäre Album „Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band“. Der Text beginnt mit der Zeile „I read the news today oh boy“ und basiert auf einem Bericht der „Daily Mail“ vom 17. Januar 1967 über den Tod des Playboys und Millionärs Tara Browne, der zur Beatles-Entourage gehört hatte.

Er war – wahrscheinlich unter Drogeneinfluss – in seinem Sportwagen auf einer Straße in South Kensington über eine rote Ampel gefahren und gegen einen Kleinbus geprallt. Auf der nächsten Seite der Zeitung fand Lennon eine Notiz, die er für die letzte Strophe aufgriff: „Die Straße in Blackburn, Lancashire, hat 4000 Löcher, das sind, nach einer Schätzung des Stadtrats, ein Loch auf 26 Personen.“ Dazwischen stellte er die Zeilen „I saw a film today oh boy / The English Army had just won the war“. Drei Monate zuvor hatte Lennon den Kinofilm „How I Won The War“ gedreht. Der Surrealismus von „A Day In The Life“ dürfte auf Drogenerfahrungen zurückgehen. Als „Sgt. Pepper’s“ entstand, konsumierten die Beatles Hasch, LSD und Kokain.

Auch ein bisher unveröffentlichtes Manuskript von Mark Twain kam bei Sotheby’s für knapp 200 000 Euro unter den Hammer. Das 65-seitige Werk mit dem Titel „A Family Sketch“ war auf die Hälfte geschätzt worden.dpa/Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar